Moritz von der Borch

Was bedeutet „Dienstleistung“ wirklich? Wie wertvoll ist Wissen, wenn man es nicht teilt?

Meine berufliche Laufbahn im Dienste der menschlichen Gesundheit startete ich primär in der Fitnessbranche. Dabei bekam ich glücklicherweise – oder frei nach dem Motto: „fortis fortuna adiuvat“ (etwa: ‚das Glück ist mit dem Tüchtigen’) – direkt im Anschluss an mein abgeschlossenes Studium über Gesundheitsmanagement, Prävention, Fitness und sportliche Rehabilitation – die einmalige Chance, sofort verantwortlich als Clubleiter bei einer Fitnesskette in München arbeiten zu dürfen. 

Im weiteren Verlauf erweiterte sich mein Tätigkeitsbereich dann ständig und ich arbeitete schließlich mehrere Jahre überregional als Ausbilder und Bereichsleiter für die Trainer-Teams des Unternehmens in Bayern und Baden-Württemberg. Dabei war es mir stets wichtig, in meinen zahlreichen Seminaren und Workshops u. a. auch die vielfältige Bedeutung des Begriffes „Dienstleistung“ zu vermitteln.

Menschen helfen, Ursachen erkennen und sinnvolle Veränderungen umsetzen – das war von Anfang an mein Leitsatz – und durch eine ständige umfassende Weiterbildung gelang es mir immer besser, gemeinsam mit meinen Klienten Ziele zu formulieren und gute bis beste Ergebnisse für sie zu erreichen.

Bei meiner Arbeit sehe ich es als essentiell an, den Menschen bewusst zu machen, welche enormen Auswirkungen beispielsweise unser Hormonhaushalt, unsere Ernährung und unser Umfeld auf uns haben und dass Gesundheit, Schlaf, Stress, Leistung und vieles mehr unser Leben zwar einerseits ganz entscheidend prägen, wir aber andererseits durchaus sehr gut in der Lage sind, die mögliche Beeinflussung durch die genannten Faktoren in hohem Maße selbst zu bestimmen.

  • Abgeschlossenes Studium Fitness und Gesundheitsmanagement Schwerpunkt Reha und Prävention (DHfPG)
  • Lizenzierter Ernährungsberater
  • Trainer für Rehabilitation (DHfPG)
  • Lizenzierter Personal Trainer
  • (Abgeschlossene Ausbildung zur) Verhaltens- und Verhältnisprävention (DHfPG)
  • Ausbildung Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) (DHfPG)
  • Mitglied im ‚Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. (VMWJ)
  • Laufendes Studium für Osteopathie
  • Laufende Ausbildung zum Heilpraktiker

 

Ein Studium gibt einem ein gutes Grundverständnis hinsichtlich der Themenbereiche. Für meine Ausbildungen an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) bin ich sehr dankbar.

Bedeutend wichtiger war und ist für mich aber, mich kontinuierlich fortzubilden und wissenschaftlich zu arbeiten, anderen komplexe Zusammenhänge verständlich erklären zu können, Menschen richtig einzuschätzen, ihnen mit Empathie zu begegnen und ihre Würde zu achten.

Meinen beruflichen Erfahrungsschatz verdanke ich nicht nur den Vorbereitungen auf viele Vorträge und Schulungen, sondern vor allem meiner jahrelangen Praxis im Umgang mit zahlreichen Menschen – Klienten und Mitarbeitern. Nichts hat mir je mehr beigebracht!

Bücher geben dir einen theoretischen Einblick – Mitmenschen zeigen dir die praktikable Wirklichkeit.
Fundierte wissenschaftliche Ergebnisse und qualitativ hochwertige Informationen von essentieller Bedeutung für die ‚Spezies Mensch‘ in verständlicher Form und leicht zugänglich möglichst umfassend weiterzugeben und zu verbreiten waren und sind mein erklärtes Ziel und größter Motivator bei der Gründung dieser Website.
Sollten – nach dem Lesen der Beiträge auf dieser Webseite – Fragen oder Probleme ohne Lösung im Raum stehen, bin ich auch zu einem persönlichen Kontakt gerne bereit – meine Kontaktdaten sind auf dieser Seite zu finden!

  • Vielfach werden bei den Betroffenen nur die Symptome und nicht deren Ursachen behandelt
  • Oft genügen nur geringe (auch von der sog. Schulmedizin anerkannte) Veränderungen für einen enormen positiven Effekt auf chronische Erkrankungen und zwar ohne ebenso enorme negative Nebeneffekte!
  • Viele chronische Krankheiten können tatsächlich erfolgreich behandelt werden
  • Insbesondere Menschen mit schweren Erkrankungen brauchen vielfach eine intensivere, persönliche Hilfe und nehmen sie auch gerne an.

Saluto- und Pathogenese – also Informationen und Fakten über die Gesundheits- und Krankheitsentstehung – sind natürlich in vielen Bereichen von Interesse – für Vorträge und/oder Seminare und Schulungen zu diesen Themenkreisen (z. B. in Firmen) stehe ich gerne zur Verfügung!

Sollten – nach dem Lesen der Beiträge auf dieser Webseite Fragen oder Probleme ohne Lösung im Raum stehen, bin ich auch zu einem persönlichen Kontakt gerne bereit – die entsprechenden Daten sind auf dieser Seite zu finden!

Kontakt