#3.5 EMF – Körperspannung – Mit Dipl. Ing. Bernhard Liebl

#3.5 EMF – Körperspannung – Mit Dipl. Ing. Bernhard Liebl

Was wissen wir denn schon ?!

How to, warum eigentlich, wie kommt man möglichst günstig an gute Geräte und Fallbeispiele

Körperspannung messen ist wie ein Spiel. Wer am nächsten an die 0 heran kommt, hat gewonnen!

Sowohl auf Facebook, von Freunden und per E-Mails wurde ich über Körperspannung gefragt. Was ist der Sinn dahinter? Wie geht das eigentlich? Was misst man genau? Welches Gerät ist zu empfehlen? Meine Reaktion?  Dipl. Ing. Bernhard Liebl und ich reden für etwa 45 Minuten ausgiebig über das Thema Körperspannung. Einige Tage zuvor hatten wir, nachdem ich mir die Geräte selbst bestellt hatte, direkt alles bei mir getestet und sind sehr überrascht gewesen (zumindest war ich es). Warum findet ihr im Interview heraus. Woher man günstig Bauteile findet und einige Bilder zur bessern bildlichen Vorstellung findet ihr weiter unten. Wie immer viel Spaß beim Zuhören!

Meinungen? Fragen? Anregungen? Schreibt einen Kommentar in den Bereich weiter unten!

Über Dipl. Ing. Bernhard Liebl:

Geboren und aufgewachsen in Österreich, schloss er an der Technischen Universität Wien sein Diplom in Ingenieurswesen ab. Bernhard Liebl war maßgeblich an der Entwicklung einiger einzigartiger Produkte zur Messung und Reduzierung von EMF beteiligt (BlocSock oder esi 24 emf detector). Seine Interessen stellen vor allem die Niederfrequenz, als auch die Ausbreitung und Abschirmung/Reflexion von Mikrowellen dar.

Heute unterstützt und berät Bernhard Liebl führende EMF- & Gesundheits-Unternehmen in der Produktentwicklung sowie im weltweiten Marketing und Verkauf. Mehr Informationen über seine Arbeit sind auf dieser Seite zu finden. Wer Herrn Bernhard Liebl persönlich kontaktieren möchte, kann ihn unter info@swiss-shield.de direkt erreichen.

Bilder zur Anwendung

Bauteile über Amazon

Moritz von der Borch

Gründer
Finde uns auf Facebook!

Daumen hoch!

Das ist es mir wert!

Mehr davon!

In Vorfreude auf Fortsetzung!

Warum Trinkgeld?

All die Informationen, die ich – übrigens neben meiner normalen Berufstätigkeit – auf dieser Seite für euch aufbereite und zur Verfügung stelle, sind immer das Ergebnis von sehr arbeitsintensiven Tagen oder gar Wochen -> für Recherche (Studien, Interviews,..), Formulieren, Gegenlesen, etc… Alternativ könnte ich mein so erarbeitetes Wissen natürlich auch (..und lukrativer..) ausschließlich in meiner Eigenschaft als Personal Consultant in Einzel-Beratungen weitergeben.

Das ist aber nicht mein Ansatz! Mir ist vor allem auch wichtig, möglichst viele Menschen zu erreichen, die von den hier gesammelten Informationen, von der Kenntnis über wissenschaftlich neu gefundene Resultate und ihre Konsequenzen profitieren könnten.

Damit die Informationen weiterhin für euch frei zugänglich bleiben können, ohne dass ihr alle fünf Sekunden von Pop-Ups belästigt werdet, gehe ich andere Wege.
Beispiel: Produkte, die ich persönlich empfehlen kann, werden hier mit Vorteil für jeden und Nachteil für keinen angeboten.
Das heißt: Wenn ihr über meine Site einkauft – also, wenn ihr z. B. eine Empfehlung auf meiner Site anklickt (Bücher, Brille, etc..) und auf der dann neu geöffneten Website anschließend in Kontinuität einkauft (dabei muss es sich  n i c h t  um das von mir empfohlene Produkt handeln..), profitiere ich und das ganz ohne irgendeinen Nachteil für euch.
Als Faustregel zum sog. Trinkgeld gilt in Deutschland:
„Man sollte, muss aber nicht. Einigkeit besteht aber darüber, dass es für gute Leistung auch ein gutes Trinkgeld geben sollte.“

Empfehlungen

Nutri-Direct Gutschein
YFMEDICINE als Code angeben für 15% Rabatt

2 Kommentare zu “#3.5 EMF – Körperspannung – Mit Dipl. Ing. Bernhard Liebl

  1. Ja, man kann eine Menge spannender Messungen machen. Mit meinem Multimeter messe ich Körperströme in der Nähe von Leitungen und Steckdosen von bis zu 20 Volt! Doch was sagt uns das eigentlich? Zuerst einmal dies: Wir bewegen uns als Leiter inmitten von Feldern verschiedener Art, ohne genau zu wissen, wie wirken sie sich aus, wie summieren sich bestimmte Effekte, was genau eigentlich schadet mir.
    Fängt man einmal an, sich mit dieser Materie genauer auseinanderzusetzen, wird es schnell ein Fass ohne Boden. Wer weiss z.B.schon, dass besondres Holzhäuser elektrobiologisch ein Albtraum sind, oder dass Oberschwingungen mit grossen Spannungsspitzen auf dem Hausstromnetz liegen im Frequenzbereich zwischen 100 kHz und 400 kHz, die nur sehr speziell gemessen werden können, aber dennoch stark biologisch wirksam sind?
    Wer weiss, was man morgen entdecken wird?
    Vielleicht macht uns auf Dauer das Zusammenspiel aller elektrischen Gerätschaften und Spielereien damit sehr krank. Schon jetzt nehmen Schlafstörungen rapide zu. Manchmal kann man noch genau einen Grund dafür finden, z.B. einen WLAN -Sender neben dem Bett oder hinter der Wand, beim Nachbarn.
    Doch schon bald, wenn alles vernetzt, „versmartet“ und „verhomt“ ist, kann man nichts mehr wirklich auseinanderdividieren und wir leben in einer schönen, neuen Welt, die uns den Schlaf raubt, den letzten Nerv kostet und uns Tag und Nacht entgegenschreit wie ein Dämon.

    • Gut geschrieben, Jens. Pandoras Box enthielt zuletzt noch die Hoffnung. EMF sind etwas Fundamentales und an sich recht „Lebendiges“. Vielleicht sollten wir gemeinsam anfangen, etwas mehr darüber zu lernen, was das Leben ausmacht?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*